Das Hotel im Zentrum der Insel Elba, der Gast im Zentrum unserer Serviceleistungen ...

HOTEL IL CAMINETTO - INSEL ELBA: DIE LAGE UNSERES HOTELS

Unser Hotel ist nur 5 km von der Fährenanlegestelle in Portoferraio entfernt.

Verlassen Sie Portoferraio und nehmen Sie Richtung «Procchio». Nach 3 km kommen Sie an eine Kreuzung an der eine Straße nach links in Richtung «San Martino» abgeht. Nehmen Sie diese Straße und folgen Sie ihr durch das ganze Tal bis zum Ende. Etwas vor der Residenz von Napoleon finden Sie unser Hotel auf der rechten Seite.

Your browser doesn't support Google Maps or Javascript is turned off.

Gps: Lat 42.7877° - Long 10.2833°.





ANGRAGE UND BUCHUNGEN
EINE LAGE SCHON VON NAPOLEON GEWÄHLT
Der durch den Vertrag von Fontainebleau auf die Insel Elba verbannte Napoleon (vom 4. Mai 1814 bis zum 26. Februar 1815) erwarb verschiedene Grundstücke, u.a. ein Landhaus, das er in einen gediegenen, komfortablen Landsitz umbauen ließ, der den Pariser Residenzen in nichts nachstehen sollte.

Nach dem übereilten Abschied von der Insel Elba und dem tragischen Ende der napoleonischen Ära ging Villa San Martino in den Besitz seiner Nachkommen über, bis es 1856 der russische Adelige Anatole Demidoff kaufte, ein großer Kunstsammler und unverbesserlicher Bewunderer Napoleons.

Villa San Martino - Insel Elba


Demidoff beließ es nicht bei der Instandsetzung der Villa, sondern plante den Bau eines großen Museums, heute Museo Nazionale Napoleonico Villa di San Martino, in dem er seine umfangreiche Sammlung mit Andenken des Kaisers unterbringen wollte; er ließ daher die Galerie bauen, die noch heute seinen Namen trägt.

In den faszinierenden, mit Fresken verzierten Sälen der Demidoff-Galerie sind zeitgenössische Einrichtungsgegenstände zu sehen - sehenswert ist vor allem der vom piemonteser Künstler Antonio Vincenzo Revelli verzierte 'ägyptische Saal'. Neben Ausstellungen zeitgenössischer Künstler gibt es eine umfangreiche Sammlung von Drucken. Das Museum versteht sich als Ort wichtiger bildlicher Zeugnisse, die nicht nur die napoleonische Zeit betreffen, sondern die wichtigsten historischen Aspekte der Insel Elba überhaupt.
In der Galerie steht auch die Canova zugeschriebene "Galatea"-Statue, für die Napoleons Schwester Paolina Bonaparte Borghese Model stand.